Die SZ/BZ versteigerte zwei Eintrittskarten für das Konzert der Rolling Stones am 30. Juni in Stuttgart

Von  Tim Schweiker

Die Rolling Stones kommen am Samstag, 30. Juni, zu einem von nur zwei Deutschland-Konzerten nach Stuttgart. Die SZ/BZ versteigerte zwei Karten. Der Erlös geht komplett an die Organisation „Nachbarn in Not“.

Mit dem zweiten Teil ihrer „Stones  No Filter“-Tour setzen Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood ihre im September 2017 begonnene Konzertreise fort. Dieses Mal dürfen sich auch die Stuttgarter Fans auf ein grandioses Live-Erlebnis und eine Set-Liste voller Klassiker wie „Satisfaction“, „Paint It Black“, „Tumbling Dice“ und „Brown Sugar“ freuen.

Aber auch die Band ist voller Vorfreude: „Dieser Teil der No Filter-Tour ist sehr speziell für die Stones. Wir freuen uns darauf, im Sommer wieder auf der Bühne zu stehen. Es ist immer sehr anregend in Städten zu spielen, in denen wir eine ganze Weile nicht waren“, sagt Mick Jagger. Und Ronnie Wood ergänzt: „Wenn ich ins Publikum schaue, während wir spielen, sehe ich nur lächelnde Gesichter. Es ist herzerwärmend und ich bin froh, dass es uns gelingt, Menschen glücklich zu machen.“

Wer dabei sein will, wenn die Stones die Mercedes-Benz Arena rocken, hatte Gelegenheit, damit auch noch einen guten Zweck zu unterstützen. Die SZ/BZ versteigerte zwei Karten für das Stuttgarter Stones-Konzert zugunsten der Hilfsorganisation „Nachbarn in Not“.

HINWEIS: inzwischen ist die Versteigerung gelaufen: die beiden Karten wurden für Euro 375.00 ersteigert. „Nachbarn in Not“ wird das Geld einem guten Zweck zuführen und dankt allen Beteiligten!

Mit gespendeten Stones-Tickets „Nachbarn in Not“ helfen