Spendenankündigung von Herrn Christian Michel, Eyachstraße, vom 26.7.2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielleicht erinnern Sie sich noch an das o.g. Fest, mit dem wir 2014 erstmalig starteten. Wie der Betreff bereits sagt feiern wir hier in unserer Straße ein Fest „Von uns – für uns“, um unsere Nachbarschaft zu feiern. Das Essen stellen alle Anwohner bereit, die Getränke besorgen wir zentral und verkaufen diese – und der Höhepunkt ist eine Versteigerung „à la Hamburger Fischmarkt“ von Dingen und Gutscheinen, die ebenfalls von der Nachbarschaft gestiftet werden. So feierten wir dieses Fest in diesem Jahr am 14. Juli bereits zum vierten Male. Im ersten Jahr 2014 hat Ihr Verein den Erlös erhalten, die Jahre 2015 und 2017 jeweils der AK Asyl bzw. Junge AK Asyl. In diesem Jahr 2018 wollen wir wiederum Ihnen gerne den Erlös spenden: 500€ haben wir durch den Getränkeverkauf, die Spenden und Versteigerung erzielt. Wieder eine Summe über die wir recht stolz sind.

Nachbarschaftsfest in der Eyachstraße

Ich habe Ihnen zwei Fotos angehängt, die vor dem Sturm der Gäste entstanden sind. Die Hüpfburg übrigens wird uns jedes Jahr von dem Möbelhaus Hofmeister zur Verfügung gestellt, die damit auch jedes Mal einen tollen Beitrag zu dem Fest einbringen. Und neben der Hüpfburg sind für die vielen Kinder (um die 40 Kinder) die Planschbecken und die freie Straße der große Höhepunkt des Jahres.

„Nachbarn in Not“ dankt von Herzen im Namen der Bedürftigen für das große Engagement und die Spende.

Nachbarschaftsfest Eyachstraße
Markiert in: